Das Medieninteresse an dieser WM ist enorm. Es freut mich, dass ich alleine schon durch meine Präsenz vielen Ländern eine Plattform bieten kann, den Frauenfußball zu promoten. An den spielfreien Tagen nehme ich mir darum auch besonders viel Zeit für Interviews.

Für einmal durfte mich Ka Lehmann begleiten. Ich wollte sie ins Business des vollendeten Interviews in Print, Radio und TV einführen. Es standen drei verschiedene Interviews auf drei verschiedenen Sprachen an. Die anspruchsvollste Aufgabe war sicherlich das Live-Radio auf Radio Télévision Suisse francophone auf Französisch. Gut, dass ich ihr als PR-Profi riet, die Fragen vorab einzufordern, um brav das Vocabulaire aufzufrischen. Natürlich haben wir innerlich gezittert, dass die Fragenreihenfolge auch eingehalten wurde. Ka nämlich hat einfach darauf los geantwortet ohne wirklich verstanden zu haben, welche Frage gestellt wurde.

Ein Highlight ist und bleibt aber das TV Interview mit Radiotelevisione Svizzera italiana (RSI). Auch die kanadische Nationalmannschaft war begeistert, dass ich ein Interview auf Italienisch gab. Die Spielerinnen stellten sich spontan als Trainingsstatisten im Hintergrund zur Verfügung, um dem interessanten Gespräch einen würdigen Rahmen zu geben. Zu schade, dass RSI Geoblogging hat… sonst hätte ich hier verlinkt, um ein für alle Mal den Beweis anzutreten, dass ich perfekt fließend Italienisch spreche…

Saluti et Baci a tutti

Ona Tobler

RadioRomandieOnaundKa_VersuchKopie Ona Italienisch 1 Ona Italienisch2 Ona_Print_InterviewD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.